Werbung

Augen auf bei ProxyTube!

Dieses Meldung sieht wohl keiner gerne...

„Dieses Video ist in deinem Land leider nicht verfügbar da die von der GEMA geforderten Musikrechte nicht engeholt wurden….“ Diese und weitere Medlungen nerven einfach nur und sind ein Graus für viele Youtube-Nutzer. Wer sich nicht länger von solchen unnötigen Sperren den Youtube-Genuss verderben lassen will, für den gibt es seit einiger Zeit Abhilfe. „ProxyTube“ nennt sich das kleine Plugin, welches beim Aufruf eines gesperrten Youtube-Videos die Anfrage automatisch über einen Proxy-Server umleitet, wodruch sich der Nutzer das Video problemlos anschauen kann.

Doch nun sind vermehrt Betrüger-Websiten im Internet aufgetaucht, die vortäuschen den Download zu ProxyTube anzubieten. Dabei handelt es sich aber in den meisten Fällen um Schadsoftware, welche die Standard-Suchmaschinen im Browser austauschen und unter Umständen auch noch weiteren Schaden anrichten. Diese gefälschten Downloads bieten anstatt eines Browser-Plugins eine EXE-Datei zum download an, wodurch der Betrug leicht zu erkennen ist. Dennoch raten wir ihnen dringend, das Programm nur auf der offiziellen Seite der Entwickler (oder Seiten bekannter Technik-Magazine) herunterzuladen.


Kurz-URL:


Über den Autor

Anonym

Links zum Autor: Alle Beiträge bei 1RF technik, Webseite


Schlagwörter: , , , , ,



werbung